Tag Archives: soundcloud

Musik: d’Eon – Music for Keybords Vol. I – III

7 Dez

Winterwald, Winterzauber, Raureif, Schnee, Wald

Alternative zum Weihnachtsgedüdel

Einmal mehr schöne Klangwelten an der Schnittstelle zwischen klassischen Melodien und Gegewartsmusik. Seit der Eröffnung der Weihnachtsmärkte in der letzten Novemberwoche, sorgen auch in Supermärkten und Kaufhäusern Weihnachtslieder für einen „festlichen“ Rahmen. Für all jene, die der gleich Gebetsmühlen immer wiederkehrenenden Melodien müde sind gibt es einen musikalischen Lichtblick: Die „Music for Keybords Vol I – III“  des kanadischen Musikers d’Eon. Dessen Wirken fiel mir zum ersten Mal auf der Darkbloom EP auf, die er im Sommer letzten Jahres gemeinsam mit Grimes auf Hippos in Tanks herausbrachte (Grimes – Vanessa blieb davon am längsten hängen). Wie Grimes (mit großem Medienecho) veröffentlichte auch d’Eon sein Debütalbum (‚LP‚) in diesem Jahr (mit weniger großem Medienecho). Daneben realisierte er via. Hippos in Tanks auch noch die hier vorgestellte „Music for Keybords„. Die E-Piano Etüden sind eine stimmungsvolle Alternative zu konventioneller Weihnachtsmusik. Insbesondere jetzt, wo der erste Schnee das Wintergefühl nicht nur akustisch sondern auch visuell erlebbar macht. Die drei Teile der „Music for Keybords“ gibt es legal per Download via Mediafire.

d’Eon myspace | facebook | hippos in tanks

Vol. 1

Download Vol. 1

Vol. 2

Download Vol. 2

Vol. 3

Download Vol. 3

Neu zum Wochenende: Petar Dundov – Ideas From The Pond

13 Apr

Ohr im Glück

Tief melodischer Techno. Könnte man es nennen. Techno oder House als Genres wirken oft noch ein wenig abschreckend auf die Hörergeneration die sich im Lauf der 00er Jahre unter dem Etikett Indie zusammengefunden haben. Warum eigentlich? Indie ist inzwischen sowieso zumeist Tronic und gelegentlich werden ja Ausflügler z.B. aus dem DeepHouse Bereich gern vereinnahmt. Pantha Du Prince zum Beispiel um mal einen Namen zu nennen. Vermutlich hat Techno & House als gern verwendete Genre-Bezeichnung auf Flyern von Großraumdiskotheken einfach gelitten.

Was Petar Dundov auf Music Man Records hier abliefert ist grundsätzlich Techno. Feiner Techno. Klangbilder aus den 80ern verbunden mit der Gegenwart. So entstehen großartige Melodien, die durch ihre Vielschichtigkeit einen auch dann noch im Kopf begleiten, wenn man gar nicht mehr aktiv hört. Glück fürs Ohr eben.

soundcloud

 

 

 

Musik: Riot Fire Minimix

11 Aug

SBTRKT + The Bug + Katy B

Nun eigentlich schwebte mir dieser nur 10 Minuten lange Mix schon seit längerer Zeit vor. Nach den Ereignissen dieser Woche passte es dann aber auch ganz gut sich das ganze mal vorzunehmen. Um was geht es? Drei Tracks – grob gesagt aus der Dubstep-Ecke – zu einer Tonspur vereinen. Das verbindende Element sind die weiblichen „fire“ Vocals. Gewidmet ist der kurze Ausflug in den Dubsteppophimmel v.a. MoMinze und seiner Leidenschaft für säuselnden weiblichen Gesang. Not. Aber dennoch ganz nett und mit einem Augenzwinkern. Da kann man sich auch schon mal ein neues musikalisches Pseudonym zulegen: Hieronymus Bass. Das Cover sollte den entscheidendenen Hinweis geben. The Bugs „Catch a Fire“ mochte ich ja letztes Jahr schon sehr gerne. Katy B kann man als das (durchaus talentierte) It-Girl des Pop-Dubsteps bezeichnen und der Remix kriegt mich mit einer interessanten Neudefinition des Originals. „Wildfire“ schließlich ist fast schon ein All-Star Track, denn sowohl SBTRKT als auch Little Dragon sind mit ihren neuen Alben sehr erfolgreich in diesem Sommer…

Tracklist:

The Bug ft. Hitomi – Catch a Fire
Katy B – Easy Please Me (Claude Vonstokre’s Grizzl Fiyah Mix)
SBTRKT ft. Little Dragon – Wildfire

– DOWNLOAD –

bildraum mixtape #4: mominze – waldstetten

5 Jul

die rückkehr des waldes

 

midland & furiku | appleblim & ramadanman
anita coke & anette party | omb
nocow | riley reinhold | huxley
maya jane coles | larry heard

 

 „das ist auch gut“. selektiert und gemischt von mominze. random floor lebt… mit diesem eintrag kehrt nach der prüfungsbedingten zwangspause auch auf bildraum das leben wieder zurück… hallo welt!

DOWNLOAD

 

Tracklist

missing you (after dark mix) - larry heard
linked out - huxley
sunset sound - riley reinhold
the high life - maya jane coles
moonlight flit - nocow
leitmotif (midland remix) - midland & furiku
void 23 (carl craig re-edit) - appleblim & ramadanman
sandy roche - anita coke & anette party
you better find a job - ?
tunami (manuel sofia remix) - omb

 

 

Bildraum Mixtape #2: Nepomuk – Deep Sounds Of London

11 Apr

UK Electro, Future Bass & Post-Dubstep

 

Burial | James Blake | Jamie XX
Jamie Woon | Ramadanman | Girl Unit
Gil Scott-Heron | Rainbow Arabia
Midland | Emika | Khan | Ill Blu
Julio Bashmore | Bok Bok | Mala
Pangeae | Eskmo | Scuba | Ossie
Peverelist | George Fitzgerald

 

DOWNLOAD

 

Nachdem mit dem Atlas Mix von MoMinze die Mixtape Reihe im März erfolgreich gestartet ist heute die zweite Ausgabe. Diesmal kommt der Mix von Nepomuk. Nepomuk und bildraum sind eine Person. Ich spreche also von mir. „Deep Sounds Of London“ ist mein erster Versuch ein Mixtape anzufertigen. Über konstruktive Kritik bin ich deshalb besonders dankbar. Während im Atlas Mix der Schwerpunkt auf den herausragenden Elektro und Deep House Tracks des Jahres 2010 lag, ist dieser Mix der Londoner Club Kultur gewidmet. Die elektronische Musik wird derzeit maßgeblich von den Produzenten der Insel beeinflusst. Während sich in Deutschland Dubstep gerade etabliert, ist die Entwicklung vor allem in der englischen Hauptstadt schon wieder einen Schritt weiter. Post-Dubstep, Future Bass, New Garage und zuletzt auch Footwork beeinflussen die Neuerscheinungen. Diese Entwicklung wollte ich in meinem Mix für das erste Quartal 2011 festhalten. Burial, James Blake, Jamie XX & Jamie Woon sind ebenso dabei wie Julio Bashmore und Girl Unit. Der Bogen wird gespannt von vokallastigem Postdubstep bis hin zu technoiden Tracks am Ende des Mixtapes. Viel Spaß beim Hören!

 

Tracklist

Gil Scott-Heron & Jamie XX - I'll Take Care Of You
Burial - Street Halo
Emika - Count Backwards (Radio Edit)
Rainbow Arabia - Mechanical
Ramadanman & Midland - More Than You Know
Jamie Woon - Wayfaring Stranger (Burial Remix)
James Blake - CMYK
Khan - Like We Used To Do
Julio Bashmore - Battle For Middle You
Girl Unit - IRL (Original / Bok Bok Remix)
Pangaea - Inna Daze
The Bug - Catch A Fire (ft. Hitomi)
Mala - City Cycle
Eskmo - Lands And Bones (ft. Swan)
Scuba - Tense
Peverelist - Dance Til The Police Come
Ill Blu - Meltdown
George Fitzgerald - We Bilateral
Ossie - Tarantula
%d Bloggern gefällt das: