Tag Archives: schiffe

Fotografie: Wracks im Wald

22 Feb

Schiffsfriedhof: Ausgemusterte Boote in Norwegen

Drei Jahre sind seit meinem Auslandsaufenthalt in Norwegen vergangen. Eine Bildserie die mich in Gedanken immer beschäftigt hat, sind die hier gezeigten Fotos von zwei kleinen abgewrackten Booten, die in einem Laubwald ihre letzte Ruhestätte gefunden haben. Die Location – marode Schiffe auf dem Trockenen kombiniert mit dünnstämmigen schlanken Laubbäumen hatte schon damals einen eigentümlichen Reiz auf mich. Beinahe feierlich-sakral wirkten die beiden im Wald aufgebahrten Schiffe. Ich weiß nicht, welche Fotos ich machen würde, wenn ich die Location in gleicher Konstellation heute entdecken würde. Aber auch so finde ich nach wie vor Gefallen an der surrealen Szenerie der Bilder. Vanitas.

 

 

 

 

 

 

 

Rhein in Flammen – Timelapse

3 Mai

Als die Bilder laufen lernten…

Basaltwand

Basaltwand

Gestern am 2. Mai war in Bonn das Rhein in Flammen Event – ein einziges Zusammenlaufen der Menschen aus dem Rheinland. Zu den realen 300.000 Bonnern (gefühlt 73.182) gesellten sich weitere 300.000 Besucher um dem großen Abschlussfeuerwerk im Landschaftspark Rheinaue beizuwohnen. Wer mich kennt, weiß, dass ich solche übertrieben Massenzusammenkünfte lieber meide denn besuche. Daher hab ich mich mit einem Freund auf die Basaltklippen der Rabenlay zwischen Bonn und Königswinter begeben, um mit der Kamera aus der Ferne paar experimentielle Dinge auszuprobieren. Stichwort: Timelapse. Ganz ungefährlich war unser Standort nicht (ca. 50m senkrechte Basaltwand)- aber was macht man nicht alles zur Ergebnisoptimierung.

Ausgerüstet mit meiner kompletten Ausrüstung + Laptop gelang es mir auch eine ganz gute Datengrundlage zu schaffen. Für einen ersten Versuch bin ich ganz zufrieden mit den Ergebnissen. Auf jedenfall kann ich wohl Teile davon für einen geplanten Zeitraffer-Kurzfilm über Bonn einsetzen, der so mein Steckenpferd für die nächste Zeit sein wird.

Zur Timelapse-Technik und Paradebeispielen werd ich bald ein wenig mehr berichten, aber heute sitzt mir schon wieder die Universität im Nacken. Daher viel Spaß beim Anschauen des kleinen Film-Prototypens… noch nicht das Gelbe vom Ei aber immerhin cremefarben. Vielleicht.

%d Bloggern gefällt das: