Tag Archives: Route

Island Exkursion 2010: Vortrag & Plakat

14 Apr

 

Am 20.4 dreht sich alles um die Insel aus Feuer & Eis

Hier auf bildraum wurden bereits einige Fotos von meiner Exkursion zur Vulkaninsel präsentiert. Im August und September 2010 war ich zusammen mit 30 weiteren Exkursionsteilnehmern vier Wochen in Island unterwegs. Die Eindrücke und Ergebnisse der Exkursion werden am 20. April ab 18 Uhr im Geographischen Institut der Universtität Bonn präsentiert. Für den Vortrag hab ich das Design des Veranstaltungplakates, des Präsentationsmasters und einen kleineren Beitrag über Nordlichter übernommen. Außerdem wird es digital und analog auch einige meiner Landschaftsfotografien zu sehen geben. Die Besucher des bildraum Blogs sind herzlich dazu eingeladen der Veranstaltung beizuwohnen. Weitere Informationen findet man hier auf der digitalen Version des Veranstaltung-Plakats:

Island 2010: Der Norden wartet

21 Aug

Zurück in den Norden. Nachdem 2009 im Zeichen Norwegens stand, ist 2010 das Island Jahr. Vom Montag den 23.78  an vier Wochen Große Exkursion mit einmal kreuz und quer über die Vulkaninsel. Berge, Gletscher, Wasserfälle, Vulkane und Geysire in rauer unbezwungener Natur eingebettet in herbstliche Wetterstimmungen. Der Mensch als unbedeutendes Beiwerk der Naturkulisse, was wünscht man sich mehr. Doch nicht nur das Landschaftserlebnis steht auf dem Exkursionsplan sondern ebenso Einblicke in die isländische Wirtschaft nach der Krise, Kunst und Kulturschaffen der jungen Generation und vieles mehr. Für den Hinweg entschied man sich für den „klassischen“ Reiseweg über die See. Einmal quer durch Dänemark, ein kurzer Zwischenstop auf den Faröern und dann Landung in Nordostisland.

Exkursionsroute:

Hier die voraussichtliche Route, die wir mit einem geländegängigen Bus und einem alten Magirus Lastkraftwagen bestreiten wollen (klick!). Vier Wochen vor allem im Zelt – vier Wochen Nougathöhle:

So bleibt die Hoffnung auf gutes (Foto-)Wetter (was nicht unbedingt mit gutem Wetter herkömmlicher Art übereinstimmt, dramatisches Licht ist gefragt) und erfolgreichen Einsatz der neuen Kamera-/Outdoorausrüstung und das Ausbleiben prekärer Situationen wie dieser hier:

%d Bloggern gefällt das: