Tag Archives: Relief

Island: Shaded Relief Map mit Fake Schnee

29 Jan

Nun da 2010 ganz im Zeichen von Island stehen wird und mir rund um Island einige umsetzungswürdige Ideen eingefallen sind hat die Outputmaschinerie begonnen Output zu produzieren. Den Anfang macht ein shaded relief – innerhalb weniger Sekunden von meinem tatsächlich relativ mächtigen Satelliten tiles patch Skript berechnet. Danach noch ein bisschen Nacharbeit in Photoshop und der Versuch die Gletschergebiete aus den Reliefdaten heraus zu imitieren. Wünschenswert ist hierfür natürlich eher ein Satellitenbild – auch diese sind bereits auf Vorratsspeicherung – aber dennoch eine nette Spielerei mit den Schneeflächen. Im übrigen war es gar nicht so einfach DHM Satellitendaten von Island aufzutreiben – die SRTM Daten reichen bloß bis 60°N. Aber wer suchet der findet.

Nachtrag: Ich habe die Relief Karte noch einmal mit den Gletschern eines Satellitenbildes abgeglichen. Meine PS Methode um die schneebedeckten Gebiete herauszufinden war gar nicht so weit von der Realität entfernt. Aber so mit bis in die Flachländer reichenden Gletscherzungen ist das ganze natürlich doch noch einen Schritt näher an der Realität:

Als Endanwendung für die aufbereiteten Daten schweben mir Dinge wie dieses hier vor: 3D Ansicht eines Gletscher in Südisland – aufgenommen von SPOT 5 HRS . Dreidimensionalität erschließt neue Bearbeitungsfelder für das Tracking von Wanderrouten und geomorphologischen Formationen.

Bayerischer Wald: Alpenpanorama & Reliefkarte: Mittel- und Ostalpen

27 Jan

Während einer Rechercheaufgabe bin ich im Internet über diese wirkliche interessante Aufnahme gestolpert. Fotografiert wurde vom Großen Arber aus, mit 1456m der höchste Berg im Bayerischen Wald bzw. Böhmerwald. Dem Primary Factor nach ist der Große Arber der 9. höchste Berg in Deutschland (von 425m bis 1456m = 1031m, Zugspitze auch nur 1750m; der Primary Factor – verständlicher vielleicht als „Alleinstellungsfaktor“ beschreibt die niedrigste Konturlinie die allein das betreffende Massiv einkreist). Sehenswert ist das fotografische und digitale Panorama um all den steinigen Riesen am Horizont einen Namen zu geben. Die Zahlen über den Berggipfeln geben für die direkte Luftlinie die Entfernungen in Kilometern an. Copyright 3D Panorama: Jonathan de Ferranti. Copyright Fotografie: Thomas May and Ritchie Sanden. KLICK BILD für eine große Ansicht.

Als kleinen Bonus gibts noch eine von mir erstellte Reliefkarte der Alpen hin Richtung Osten. Das ganze basiert auf SRTM 3 Daten und wurde mit einem GRASS GIS Automatisierungsskript erstellt und mit einem Grafikprogramm überarbeitet. Die Projektion ist WGS1984. Copyright: Kilian Schönberger. KLICK BILD für große Ansicht

Thomas May and Ritchie Sanden

%d Bloggern gefällt das: