Tag Archives: Oktober

Der Landschaftsfotograf im Bayerischen Rundfunk

15 Okt

_DSC7661sssssss

Am 14. Oktober zeigte das Bayerische Fernsehen einen kurzen Beitrag über meine Arbeit als Landschaftsfotograf im Oberpfälzer Wald. Neben einigen schönen Bildern aus den ostbayerischen Wäldern gibt es Statements von mir zu den Themen Wetterkapriolen und die Outdoorfotografie und zu meiner Farbenblindheit im Zusammenhang mit meiner Arbeit als Fotograf.

Unter diesem Link der BR Mediathek kann der Beitrag angesehen und auch heruntergeladen werden:

http://www.br.de/mediathek/video/sendungen/abendschau-der-sueden/fotograf-fotografie-landschaft-100.html

Musik: Memory Tapes, Sinkane, Philip Glass Reworks & Echo Me

30 Nov

Weg ins Licht, Licht am Horizont, Nebel, Wald, Märchenhaft,

Last Minute Kandidaten für die Alben-Jahrescharts

Während bereits die ersten Jahrescharts 2012 veröffentlicht werden (im November…) werden gerade jetzt noch einige Platten veröffentlicht, die ähnlich wie Robot Kochs Album aus 2011 im Jahresendrummel unterzugehen drohen. Aber wer nicht reinhört und sich damit zu Weihnachten beschenkt ist selbst schuld.

Memory Tapes – Grace/Confusion LP

Hinter Memory Tapes steckt Dayve Hawk aus New Jersey, der 2008 zur Chillwave Hoch-Zeit unter den Namen „Memory Cassette“ und „Weird Tapes“ mit Musik im Stil elektrofizierten Bedroom Recordings firmierte. 2009 erschien sein erstes Album „Seek Magic“. Jetzt folgt das dritte Album „Grace/Confusion“. Stilistisch hat er sich von seinen Wurzeln ein wenig gelöst, zu den Chillwave Grundlagen kamen noch Einflüsse aus Indietronica und Dreampop. Musikalisch sind die Alben immer in sich eigenständig und abwechslungsreich. Sowohl Freunde von M83 als auch Washed Out oder Neon Indian kommen auf ihre Kosten. Ein spannendes Album mit langen vornehmlich instrumentalen Tracks in der jedoch Vocals immer wieder Akzente setzen. Wunderbar!

myspace | facebook

 

 

Memory Tapes ist auch eine gute Überleitung zu „Philip Glass – Rework“ da sich auf dieser Veröffentlichung auch ein Remix von Memory Tapes findet.

Philip Glass – Rework

Philip Glass (* 31. Januar 1937 in Baltimore, Maryland) ist ein US-amerikanischer Musiker und Komponist. Er gilt zusammen mit Steve Reich, Terry Riley und La Monte Young als Popularisator der Minimal Music und mit John Adams als einer der wichtigsten amerikanischen Komponisten der Gegenwart (Quelle: Wikipedia). Im Rahmen der Veröffentlichung „Reworks“ wurden einige seiner Kompositionen von namhaften Künstlern aus dem Bereich der elektronischen Musik neu aufbereitet. Dabei finden sich Namen wie Dan Deacon, Nosaj Thing, Pantha du Prince und Amon Tobin. Wie man bei meinem Blogeintrag zu Hauschka festellen konnte, bin ich ja ein großer Freund derartiger künstlerischer Kollaborationen. Für mich eine der schönsten Scheiben des Jahres zum zuhören und sich in Gedanken zu verlieren. Die musikalische Spielart der Reworks reicht von klassischem Klavier bis hin zu stärker elektronisch gefärbten Neuinterpretationen. Am herausragendsten ist aber wahrscheinlich der über 20 Minuten lange Beitrag von Beck. Beck? Ja – vielleicht seine stärkste Arbeit seit dem Jahrtausendwechsel.

homepage

 

 

Sinkane – Mars

Manchmal gibt es noch Überraschungen. Das Album „Mars“ von „Sinkane“ ist zum Beispiel eine. Wie aus dem nichts erscheint auf einmal ein in sich stimmiges innovatives Album. Hinter Sinkae steckt der 27järhige Ahmed Gallab. In den 80ern floh seine Familie aus Khartoum nach Boston. Dort kommt er mit der Musik der 80er und 90er Jahre in Kontakt – Pop und Punk werden zu Inspirationsquellen des jungen Sudaners. Im Sommer kehrt er regelmäßig in den Sudan zurück, der Großvater ist dort muslimischer Prediger und Sufismus-Gelehrter. All diese Erfahrungen und Eindrücke hört man aus seinem Album „Mars“ heraus. Ein Konglomerat der unterschiedlichsten Stilelemente – der weite Unterbau besteht aus Funk und Jazz, aber Elektronika und vor allem „nicht-westliche“ Samples verleihen dem Album eine große stilistische Eigenständigkeit. Das fremde und das vertraute werden zur musikalischen Einheit. Wenn ich etwas aufzählen müsste, was in eine ähnliche Richtung geht, würde mir El Guincho einfallen. Sinkane – Mars: eine der späten Überraschungen dieses Musikjahres.

facebook

 

 

Echo Me

Dänemark ist ja immer gut für eine Indie-Überraschung. So auch mit Echo Me die bei Für Records unter Vertrag stehen: Indie-Folk wie zur Blütezeit der Independent Musik. Die Tracks weisen eine große musikalische Eigenständigkeit auf, aber in der Zusammenschau erweist sich das Album dennoch als Einheit. Schön wenn ein Konzept so aufgeht. Gute Laune Indie Pop.

facebook

 

Was sonst noch war:

Nosaj Thing – Eclipse/Blue ft. Kazu Manuka

Auskopplung vom im Januar 2013 erscheinenden Album von Nosaj Thing. Mit meinen alten Favoriten scheint ein guter Start ins Jahr 2013 vorprogrammiert.

alternativ falls das (sehenswerte!) yt Video nicht geht:

Ein spannender funky Remix dieses Rhye Tracks:

Rhye – The Fall (Maurice Fulton Alt Mix)

Es war auch an der Zeit sich nochmal eingehender mit dem xxyyxx Album vom Frühjahr zu beschäftigen. Hat sich gelohnt, eine wirklich feine Platte.

xxyyxx – Tied 2 U

 

 

 

 

Fotografie: Herbst in Bayern

22 Nov

Wildwasser in Ostbayern

Eine kleine Zusammenstellung von Aufnahmen an noch naturnahen Bächen und Flüssen im ostbayerischen Raum. Neben weithin bekannten „Klassikern“ wie dem Waldnaabtal gibt es auch eine Vielzahl von Gewässern die nur wenigen Fotografen bekannt sind – oft führt noch nicht einmal ein markierter Weg entlang dieser unberührten Naturjuwele. Geschützte Tiere wie Krebse, Wasseramsel und Biber konnte ich während meinen Aufnahmen nicht nur einmal beobachten.

 

 

 

 

 

 

 

Information: luxundlaune wieder erreichbar

17 Okt

[Wegen eines Providerwechsels ist das Fotoforum luxundlaune derzeit (Oktober 2012) nicht zu erreichen. Zeitnah geht der Betrieb dort aber weiter, soweit der Umzug zum neuen Provider erfolgreich von den beteiligten Seiten durchgeführt wurde. Wenn es weiter geht vermerke ich es hier. Bis dahin kann man ja den feinen Herbst nutzen, um das ein oder andere Bild in den Kasten zu bekommen… Allzeit gut Licht!]

Läuft wieder: luxundlaune.com

Musik: Von wegen Indie ist tot…

27 Okt

Geschmacksverstärker am Samstag!

Am Samstag den 29.10.2011 findet nun wohl zum wirklich letzten Mal der legendäre Geschmacksverstärker im Bonner Nyx statt. Unter der Regie von DocIntro Volker wird zum finalen Indiewalzer unter dem schaurig-schönen Deckenschmuck des Nyx geladen. Vor fast genau fünf Jahren, am 26.10.2006 startete die Partyreihe. Geschmacksverstärker war immer Familie und Wohnzimmer in einem. Meet and greet. Nachdem der Doc seinen Lebensmittelpunkt aus Bonn verlegt hat, wird zum letzten mal familiär und freundlich gefeiert – ab 23Uhr – zu Indie von heute und den letzten fünf Jahren.

Nostalgie in Bild & Text:

(Vor)letzter Geschmacksverstärker mit Lesung Weisbrod/Volkmann/Friebe

Natriumglutamat am letzten Bar Ludwig Wochenende

Fotos von Bonn und der Geschmacksverstärkerfamilie

Bei all dem darf die Hymne der Party nicht fehlen: The Gadsdens mit Lent

Neues Hören & Runterladen

Der Geschmacksverstärker wird so zu einer Legende der Bonner Nachtkultur. Aber für die nächste Generation treuer Indie-Hörer gibt es nach wie vor neues zu Entdecken. Dubstep und Elektro ist eben nicht alles. Irgendwie passt von Hand gemachte Musik auch zum Herbst. Daher hier ein paar Tracks, die das Potential haben in den kommenden Wochen ein wenig auf private Rotation zu gehen. Firehorse mit schönen Indieballaden, Ricky Eat Acid mit ONLY GIRL (eine kleine Hymne nachdem es Jamie XX im Factmix verarbeitete), die Senkrechtstarterin Sleep ∞ Over und viele weitere Bands und Künstler mit dem gewissen etwas, das sie aus der Masse herausragen lässt. Durchhören kann sich lohnen! Per „DL“ können die meisten der vorgestellten Lieder auch direkt heruntergeladen werden. Surf.

Firehorse – Our Hearts | DL

Ricky eat Acid – ONLY GIRL | DL

Ski Lodge – A Game

Summer Camp – Better Off Without You | DL

Sleep ∞ Over – Romantic Streams | DL

Mirror Mirror – Sick City | DL

Waterstrider – Constellation | DL

French Films – Convict | DL

Gardens & Villa – Star Fire Power | DL

The Touch – Sermon | DL

%d Bloggern gefällt das: