Tag Archives: mp3

Download: INDIEPOP Best Of 2012 CD

27 Dez

Indie Cover CD

Die musikalische Essenz der Free Promo MP3s

Normal kommen die Musikdownloads auf bildraum als Mixtape daher, doch anlässlich des Jahresendes gibt es heute eine ganze CD als Download Spezial. Genauer gesagt, gibt es ein INDIEPOP Best Of 2012 zum kostenlos herunterladen. Das Best Of besteht aus Promo MP3s, welche Musiker als Vorboten zu jeweils in Kürze erscheinenden Alben zum Download veröffentlichen. Richtige Perlen sind unter diesen Tracks und finden sich demzufolge auch auf dem hier frei herunterladbaren INDIEPOP Spezial. Bei der Auswahl der Tracks hab ich besonderes Augenmerk auf ein ausgewogenes Verhältnis von bekannten Namen und „Geheimtipps“ gelegt. So finden sich neben der für das Musikjahr obligatorischen Grimes, Tame Impala und Beach House auch eher unbekannte Bands wie Little Comets, TV Girl und Bryan John Appleby auf der Compilation. Musikalisch liegt der Schwerpunkt klar auf „cachy“ Indiepop. Viel Spaß beim Herunterladen, Hören & neu entdecken und einen guten Start in das (Musik-)Jahr 2013 wünscht bildraum.

Free Download (138MB)

(komprimierte .rar-Datei, entpackbar mit winrar etc.)

Tracklist: INDIEPOP Best Of 2012

01 | Grimes - Genesis
02 | Tame Impala - Feels Like We Only Go Backwards
03 | Vacationer - Good As New
04 | Beach House - Lazuli
05 | Urban Cone - Freak
06 | Stars - The Theory of Relativity
07 | Wildcat!  Wildcat! - Mr Quiche
08 | Future Islands - Cotton Flower
09 | Little Comets - Bayonee
10 | Twin Shadow - Five Seconds
11 | Poolside - Slow Down
12 | HAERTS - Wings
13 | Miner - Hey Love
14 | Chairlift - I Belong In Your Arms
15 | Blood Diamonds - Phone Sex (Feat. Grimes)
16 | Summer Twins - I Will Love You
17 | TV Girl - I Wonder Who She's Kissing Now
18 | The Colurs - Easy To Love
19 | Eli Mardock - Everything Happens for the First Time
20 | Mac DeMarco - Ode To Viceroy
21 | Bryan John Appleby - Honey Jars

Hörproben:

Musik: Von wegen Indie ist tot…

27 Okt

Geschmacksverstärker am Samstag!

Am Samstag den 29.10.2011 findet nun wohl zum wirklich letzten Mal der legendäre Geschmacksverstärker im Bonner Nyx statt. Unter der Regie von DocIntro Volker wird zum finalen Indiewalzer unter dem schaurig-schönen Deckenschmuck des Nyx geladen. Vor fast genau fünf Jahren, am 26.10.2006 startete die Partyreihe. Geschmacksverstärker war immer Familie und Wohnzimmer in einem. Meet and greet. Nachdem der Doc seinen Lebensmittelpunkt aus Bonn verlegt hat, wird zum letzten mal familiär und freundlich gefeiert – ab 23Uhr – zu Indie von heute und den letzten fünf Jahren.

Nostalgie in Bild & Text:

(Vor)letzter Geschmacksverstärker mit Lesung Weisbrod/Volkmann/Friebe

Natriumglutamat am letzten Bar Ludwig Wochenende

Fotos von Bonn und der Geschmacksverstärkerfamilie

Bei all dem darf die Hymne der Party nicht fehlen: The Gadsdens mit Lent

Neues Hören & Runterladen

Der Geschmacksverstärker wird so zu einer Legende der Bonner Nachtkultur. Aber für die nächste Generation treuer Indie-Hörer gibt es nach wie vor neues zu Entdecken. Dubstep und Elektro ist eben nicht alles. Irgendwie passt von Hand gemachte Musik auch zum Herbst. Daher hier ein paar Tracks, die das Potential haben in den kommenden Wochen ein wenig auf private Rotation zu gehen. Firehorse mit schönen Indieballaden, Ricky Eat Acid mit ONLY GIRL (eine kleine Hymne nachdem es Jamie XX im Factmix verarbeitete), die Senkrechtstarterin Sleep ∞ Over und viele weitere Bands und Künstler mit dem gewissen etwas, das sie aus der Masse herausragen lässt. Durchhören kann sich lohnen! Per „DL“ können die meisten der vorgestellten Lieder auch direkt heruntergeladen werden. Surf.

Firehorse – Our Hearts | DL

Ricky eat Acid – ONLY GIRL | DL

Ski Lodge – A Game

Summer Camp – Better Off Without You | DL

Sleep ∞ Over – Romantic Streams | DL

Mirror Mirror – Sick City | DL

Waterstrider – Constellation | DL

French Films – Convict | DL

Gardens & Villa – Star Fire Power | DL

The Touch – Sermon | DL

Leise Töne im Folk: Klavier & Harfe

19 Jan

Perfume Genius & Serafina Steer & Dark Dark Dark

Nachdem in letzter Zeit vor allem Dreampop, Witchhouse und ähnliche Früchte der kurzfristigen Musikvergangenheit vorgestellt wurden, zurück zu den Wurzeln. Zu Klavier und Harfe. Das Zitat eines Soziologen zu zeitgenössischer Musik: „Die heutige junge Generation sei in ihrem visuellen Kunstverständnis deutlich anspruchsvoller und interessierter geworden, in ihrem auditiven Kunstverständnis im Vergleich zu früheren Generationen jedoch deutlich populärer und marktorientierter ausgerichtet.“ Nun denn, dann zurück zur Instrumentalmusik.

Am Klavier: Perfume Genius

Hinter dem Pseudonym steckt der 26jährige Mike Hadreas aus Seattle. Sein Debütalbum „Learning“ ist geprägt von Klavierstücken im 4/4 Takt untermalt mit einer zerbrechlich entrückten Gesangsstimme, und einem Hauch von Synthieflächen. Die Lieder berichten auf emotional eindringliche Weise von der musikalischen Verarbeitung von einschneidenden Erfahrungen wie Tod und unerfüllter Liebe. Dieses kleine intime Album birgt trotz der Melodien in Moll auch immer wieder kleine hoffnungsvolle Momente, welche das intensive Hören zu einem Genuss machen.

Perfume Genius - Look Out, Look Out

download

Perfume Genius - Mr. Peterson

download

An der Harfe: Serafina Steer

Die Solistin und Songwriterin aus London hat 2010 ihr Album „Change is good, change is good“ veröffentlicht. Sie ist eine Schülerin des Trinity College of Music in London und hat dort mit „First Class Honours“ abgeschlossen. Sie mit Joanna Newsom zu vergleichen würde ihrem eigenem Weg und Songwriting nicht gerecht werden. So wurde das Lied „Motion Pictures“ unter anderem bei BLEEP, einem Anbieter für elektronische Musik, in die Top100 des Jahres 2010 gewählt. Feine sanfte Lieder für lange Zugfahrten.

Kammermusik: Dark Dark Dark

Die Band aus Minneapolis und Brooklyn veröffentlichte  im Oktober ihr zweites „Album Wild“ Go nach dem überzeugenden Debüt The Snow Magic (2008) auf dem Label Sad Music. Das Quartett, das auch gern mal als Trio oder Sextett daherkommt, ist eine von diversen US-Bands, dass das musikalische Erbe zwischen Old Timey Music, British Folk und Vaudeville auf bezaubernde Weise in die Jetztzeit holt. Im Gegensatz zu den zuvor vorgestellten Künstlern stehen weniger die Solisten im Vordergrund als das Zusammenspiel der einzelnen Instrumente. Die Lieder sind musikalisch „voller“ als bei den anderen beiden Künstlern, aber in der kraftvollen Kombination von Instrumenten und Gesang ebenfalls sehr reizvoll.

download

Dark Dark Dark - In Your Dreams

download

Chillwave & Folk 2010

26 Dez

Essential Songs A

Illustration: bildraum

 

Vereinfacht gesagt war mein Indie-Musikjahr 2010 im Frühling  folk- und indietroniclastig, der Sommer von Chillwave bestimmt, der Herbst von elektronisch angehauchten Liedern und der Winter von sphärischen Klängen. Hier ein kurzer Rückblick für die Genres Chillwave, Lo-Fi und Folk, ohne Anspruch auf Vollständigkeit. Keineswegs eine Toplist, sondern einfach nette Lieder die mich ein bisschen beschäftigt haben dieses Jahr. Einige freie Downloadmöglichkeiten via Soundcloud sind mit eingebunden. Hier oute ich mich auch als Soundcloud Fan, fast scho schön wie eine reine *.txt Datei.

Chillwave & Lo-Fi

Tennis – Marathon (download)

Mein persönliches Sommerlied 2010. Im Januar kommt das Debütalbum, man darf gespannt sein.

Museum of Bellas Artes – Watch the Glow (download)

Ein schönes Lied für den Advent. Wirklich.

Brothertiger – Feel (download)

The Ruby Suns – Cinco (download)

Germany Germany – 120 (download)

Dream Cop – Beach City / Carol I Know (Teen Daze Remix) (download)

Bisschen laut via. Soundcloud, aber Teen Daze macht mMn mit die besten Chillwave Remixe

Folk & Instrumental

First Aid Kit – I Met Up With A King

Auf dem Label von The Knife und ein schöner Zweigesang. Frühjahr Geheimtipp.

Perfume Genius – Learning (download)

Klaviermusik die berührt.

Felice Brothers – Frankie’s Gun

Joker’s Daughter – Worm’s Head

Wendy McNeill – Ask Me No Question

Zweimal Ruhigeres zum Sonntagabend

9 Mai

Der Tag weicht langsam aber sicher der Dämmerung. Irgendwo in weiter Landschaft betrachtet man das alltäglich gleiche, aber doch immer wieder fesselnde Schauspiel des Sonnenuntergangs. Glutrot versinkt die glühende Scheibe und hinterlässt einen Saum von Pastellfarben. Hier zwei Lieder, die diese Stimmung sehr gut tragen können…

Lou Reed – Walk On The Wild Side (Holtoug Bootleg)

Das Original stammt aus den 70ern  – das Holtoug Bootleg tauchte vor wenigen Tagen in der Hypemachine auf – die entspannte Musik war für mich Grund genug das Stück auch auf Youtube hochzuladen. Hm… und wie man sieht hab ich ein Faible für Kalaidoskope. In der Tradition bester Tautologie gefällt mir meine eigene Idee. Dazu natürlich auch der Download, damit sich das gute Stück ein wenig weiter verbreitet.

Download

Band of Horses – The Funeral (Buckmaster Remix)

Sonntagabend-Melodien…

Download

%d Bloggern gefällt das: