Tag Archives: Minimalistisch

Fotografie: Möbelmesse Köln 2011

26 Jan

Eine Symbiose aus Design und Fotografie

Kamera: Canon EOS 5D MK II
Objektiv: Canon TSE 24mm 3,5  II

Wohnästhetik in schwarzweiß

Auf der Suche nach den Wohntrends 2011 auf der Internationalen Möbelmesse in Köln. Eine wunderbare Spielwiese um das 24mm TSE einmal mehr ein bisschen auszuführen. Die Mutter aller Locations für die Innenarchitekturfotografie. Fotografien freihand ohne Stativ mit ISO 640-1000 bei Blende 3,5-5,6. Daher kein Perfektionsanspruch an die einzelne Aufnahme, sondern ein Überblick über aktuelle Einrichtungstrends im Premiumsektor. Wert wurde auf durchdachte Schwarz-Weiß-Umwandlungen gelegt, um die Beleuchtungssituation der Wohnszenen korrekt wiederzugeben.  Zugleich Kontaktpflege und Herstellerscouting für das Architekturbüro Schönberger (vorläufige Homepage beta & monochrome Architekturfotografie) .  Vergrößerung einzelner Bilder per Klick. Sie können sich bei Anfragen oder Urheberrechtsfragen zu einzelnen Bildern gerne an mich wenden.

Fotografie: Winter in Vågå / Norwegen

21 Jan

Verschneite Fjells um Vågåmo / Nationalpark District

Fotografien vom Geländepraktikum Schneeökologie in Vågåmo im März 2009. Zwei Wochen zwischen Frühling an den Fjorden und tiefem Winter auf den Fjells und Hochebenen rund um die Täler. Wenn Schneeschuhe und extreme Temperaturkonditionen zum ständigen Begleiter werden. Bearbeitungsstand der Fotos auch aus dem Jahre 2009. Eine virtuelle Fototour hoch auf das verschneite Fjell, vorbei an traditioneller norwegsicher Holzarchitektur und wieder hinab in den von der Otta durchflossenen Talkessel von Vågåmo.

 

 

Architektur: Zwei Häuser des 21. Jahrhunderts

7 Jan

Minimalistisch reduziertes Wohnen

Vorstellung zweier zeitgenössischer Hausprojekte bei denen Holz, Glas und Beton eine ästhetische Symbiose eingehen. Skandinavien und die baltischen Länder sind bekannt als Mikrokosmen eigener Design- und Formensprachen. Doch auch  bei den architektonischen Innovationen muss der internationale Vergleich nicht gescheut werden. Keine Lofts auf den Dächern der Großstadt, sondern einfache Baumaterialen eingesetzt auf dem Land und in der Natur. Perfektion durch Reduktion. In Litauen das extravagante Wohnhaus das eben mehr bietet als nur Wohnraum und in Norwegen ein Hotelbau aus der Natur zurück in die Natur. Rahmenlose Fenster gewähren  faszinierende Durch- und Ausblicke. Einziehen ohne Reue in beiden Fällen. Aus fotografischer Sicht ist anzumerken, dass der Fotograf von Projekt B der talentiertere war… Architekturfotografie – auch ein Arbeitsfeld.

Projekt A – Juvet Landscape Hotel

Norwegen
Jensen & Skodvin Arkitektkontor

Projekt B – Wohnhaus auf dem Land

Litauen
Architekturbüro Natkevicius & Partners

%d Bloggern gefällt das: