Tag Archives: kostenlos

Download: INDIEPOP Best Of 2012 CD

27 Dez

Indie Cover CD

Die musikalische Essenz der Free Promo MP3s

Normal kommen die Musikdownloads auf bildraum als Mixtape daher, doch anlässlich des Jahresendes gibt es heute eine ganze CD als Download Spezial. Genauer gesagt, gibt es ein INDIEPOP Best Of 2012 zum kostenlos herunterladen. Das Best Of besteht aus Promo MP3s, welche Musiker als Vorboten zu jeweils in Kürze erscheinenden Alben zum Download veröffentlichen. Richtige Perlen sind unter diesen Tracks und finden sich demzufolge auch auf dem hier frei herunterladbaren INDIEPOP Spezial. Bei der Auswahl der Tracks hab ich besonderes Augenmerk auf ein ausgewogenes Verhältnis von bekannten Namen und „Geheimtipps“ gelegt. So finden sich neben der für das Musikjahr obligatorischen Grimes, Tame Impala und Beach House auch eher unbekannte Bands wie Little Comets, TV Girl und Bryan John Appleby auf der Compilation. Musikalisch liegt der Schwerpunkt klar auf „cachy“ Indiepop. Viel Spaß beim Herunterladen, Hören & neu entdecken und einen guten Start in das (Musik-)Jahr 2013 wünscht bildraum.

Free Download (138MB)

(komprimierte .rar-Datei, entpackbar mit winrar etc.)

Tracklist: INDIEPOP Best Of 2012

01 | Grimes - Genesis
02 | Tame Impala - Feels Like We Only Go Backwards
03 | Vacationer - Good As New
04 | Beach House - Lazuli
05 | Urban Cone - Freak
06 | Stars - The Theory of Relativity
07 | Wildcat!  Wildcat! - Mr Quiche
08 | Future Islands - Cotton Flower
09 | Little Comets - Bayonee
10 | Twin Shadow - Five Seconds
11 | Poolside - Slow Down
12 | HAERTS - Wings
13 | Miner - Hey Love
14 | Chairlift - I Belong In Your Arms
15 | Blood Diamonds - Phone Sex (Feat. Grimes)
16 | Summer Twins - I Will Love You
17 | TV Girl - I Wonder Who She's Kissing Now
18 | The Colurs - Easy To Love
19 | Eli Mardock - Everything Happens for the First Time
20 | Mac DeMarco - Ode To Viceroy
21 | Bryan John Appleby - Honey Jars

Hörproben:

Free: Cities Aviv – Digital Lows

5 Mai

Das ganze Album. Float On!

Vor vier Wochen wurde hier vom Indie-Chillwave-Rapper Cities Aviv berichtet. Sein Album „Digital Lows“ ist nun erschienen und kann auf seinem Tumblr-Blog kostenlos heruntergeladen werden (Link). Einige der Tracks sind in ihrer warm-melodischen Stimmung durchaus empfehlenswert. Der Schlusstrack „Float On“ ist aber nach wie vor mein Favorit. Surf!

Promo. Oder so was ähnliches:

Entspannte Sommergeschichten: Cities Aviv – Indie Rap

8 Apr

Genre Crossover aus Chillwave & Rap

Was ist denn hier los? Erst R&B nun Rap. 2011 mein persönliches Jahr der Biodiversität. Völlig neu ist das Konzept Rap meets Indie nicht. Zuletzt haben jj aus Schweden auf ihrem Mixtape/Album vom November/Dezember 2010 Still Dre auf schöne Weise gecovert. Das ganze – empfehlenswerte – Mixtape/Album KILLS von jj gibts inzwischen auf sincerleyyours.se als kostenlosen Download.

 

Introducing: Cities Aviv

Aber hier geht es nicht um Schweden sondern um die Staaten. Genauer gesagt um den Rapper Cities Aviv aus Memphis/Tennessee. Er selbst bezeichnet seine Musik als eine Mischung aus HipHop, Shoegaze und Soul. Hinzu kommt noch der Einfluss der verwendeten Samples Ein erstes Ausrufezeichen setzte der Track „Float On„, wo über einen Chillwave Beat von Blackbird Blackbird gerappt wird. Das Werk von Blackbird Blackbird (ehemals Bye Bye Blackbird) wiederum ist ein Modest Mouse Cover. Den Download dazu gibts hier.

 

 

Auch die Samples seiner anderen Tracks zeugen von großer Experimentierfreudigkeit. Ungewöhnliche Quellen aus dem Bereich der Indiemusik führen zusammen mit seinem Flow zu einem Laid Back Hörerlebnis was mir so im Sprechgesang schon länger nicht mehr unterkam. Gewisse Ähnlichkeiten mit dem von Tyler the Creator geführten Odd Future HipHop Kollektiv aus Los Angeles sind festzustellen. Zuletzt sind eine Reihe weiterer Lieder von Cities Aviv in den Musiknischen des Internets aufgetaucht. Es heißt, das Debütalbum „Beautiful Love“ wäre auf dem Weg. Ein erstes Mixtape namens „Digital Lows“ soll noch in diesem Monat gedropt werden. Hoffentlich bleibt er der Sample-Experimentierfreudigkeit treu, Klangkunstwerke wie Float On würd ich auch in Zukunft gern hören.

 

freizügig: http://citiesaviv.tumblr.com

Werkverzeichnis: http://citiesaviv.bandcamp.com/

 

 

Musik: Das rätselhafte The Weeknd Mixtape/Album

29 Mrz

Eingängiges Mixtape-Album legal verfügbar

Ich hätte ja nie gedacht dass ich irgendwann etwas R’n’B mäßiges anpreisen werde. Aber dieses annonyme Mixtape/Album „House of Balloons“ welches von The Weeknd auf der gleichnamigen Homepage (LINK) heruntergeladen werden kann gehört sicher mit zu den herausragendsten Veröffentlichungen des musikalisch doch ein wenig entäuschenden ersten Quartals 2011. Klänge aus tiefer Nacht ertönen hier, Filter rauschen und verzerren Töne. Ein  schönes kleines Kunstwerk, ganz gleich ob die Bloggosphäre darüber rätstelt wer hinter diesen neun Songs steckt oder nicht.

Photoshop Aktion: Würfel im 3D Look & Textur Grafikeffekte

18 Feb

Die Würfel sind gefallen!

Wieder einmal gibt es eine von mir geschrieben Aktion (bisher veröffentlichte Aktionen hier und hier) für Photoshop zum freien Download. Diesmal war die Motivation hinter der Aktion die Tatsache, dass ich gerne einen aus 3D Würfeln bestehnden Hintergrund haben wollte, dies aber nicht für spätere Variationen durch komplexe Transformationen immer wieder neu wiederholen wollte. Also war die Idee für eine Aktion geboren. Die Grundlage dieser Würfelberechnungen ist eine Fläche von 800×800 Pixel. Die Maße können aber auch an eigene Bedürfnisse angepasst werden. Diese quadratische Fläche wird dann gerviertelt. Das linke obere Viertel bildest den „Deckel“ des Würfels, die unteren Viertel die linke und rechte Seite. Die Aktion fügt zusätzlich eine leichtes Aufhellen auf der oberen Seite und ein leichtes Abdunkeln von rechts durch, um den 3D Effekt zu verstärken. Ebenso wird ein Schatten hinzugefügt, der aber nach Belieben wieder entfernt werden kann. Das erste Beispiel zeigt, wie die Flächen zum Würfel umgeformt werden und das zweite, welche Spielereien mit Fotos möglich sind. Hier der DOWNLOAD.

Vom Würfel zum Hintergrund

Wenn man erst einmal einen solchen Würfel berechnet hat, ist es sehr einfach damit auch komplexere Strukturen für Hintergründe und Texturen zu verwirklichlichen. Einfach eine Zahl an unterschiedlichen Würfeln anfertigen soweit man sie eben braucht und dann an den Kanten schließend anordnen. Durch zusammenfassen in Gruppen können so auch große Flächen schnell gefüllt werden. Dabei geben sich teilweise interessante 3D-Effekte wie folgende Beispiele zeigen. Durch gezieltes Einfärben etc. ist eine weitere Abstraktion und Individualisierung der Muster möglich. Viel Spaß beim Experimentieren und ausprobieren mit dieser Aktion! 

%d Bloggern gefällt das: