Tag Archives: four tet

bildraum mixtape #7: Nepomuk. – Der Rote Ritt

8 Mrz

Burial | Caribou | Four Tet | Roman Flügel | Efdemin | Isolée | Ikonika | Martyn | Miguell Campbell | Schatrax | Scuba | Sandwell District | Blondes | Andy Stott

Ein Hoch auf die 125!

Nach Chillwave und Indie geht es wieder in elektronische Gefilde. House, Future Bass und UK House geben sich die Klinke in die Hand. Altes und Neues fusionieren zu einem düster angehauchtem Treiben. Das Werk an sich ist relativ spontan entstanden. Rohheit als Stilmittel. Dabei sind neue und alte Helden – die englische Musiklandschaft prägende wie Burial, Ikonika, Caribou, Four Tet und Scuba ebenso wie klassische (Deep)House Künstler wie Efdemin, Roman Flügel und Isolée. Das Zentrum bildet Something Special von Miguell Campbell – ich bin einfach anfällig für eingängige Vocals. Zum Ende hin wird die Leichtigkeit dieser Zeile aber nochmal schön durchgeschüttelt. Denn nichts bleibt wie es ist.

– free download –

Tracklist

#01 | Burial – Loner
#02 | Schatrax – Overcome
#03 | Efdemin – Night Train
#04 | Roman Flügel – Rude Awakening
#05 | Isolée – Thirteen Times An Hour
#06 | Levon Vincent – Impression of a Rainstorm
#07 | Martyn and Mike Slott – All Nights
#08 | Ikonika – World on Mute
#09 | Miguell Campbell – Something Special (Original Mix)
#10 | Four Tet – Plastic People
#11 | Caribou – Sun (Midland Re-Edit)
#12 | Locked Groove – Drowning
#13 | SCB – Hard Boiled VIP
#14 | Sandwell District – Hunting Lodge
#15 | Blondes – Pleasure (Andy Stott Remix)

 

 

Bildraum Mixtape #1: MoMinze

9 Mrz
play, listen & download

 

Caribou   Four Tet   Fever Ray   Gold Panda

Jamie Woon   Pantha du Prince   Eskmo   John Roberts

Kollektiv Turmstraße   Glasser   Gui Boratto   Nosaj Thing

Emeralds   CFCF   Clive Tanaka   oOoOO   Reuter   Efdemin   Emika

 

Heute auf Bildraum: Das Prokrastinations Mixtape. Gemischt von MoMinze. DJ aus Regensburg / Nürnberg / Bergen/NOR. Garant für Kulturaustausch und Tanzkulturrausch in einem. Ich freue mich, dass er einige bei mir auf Rotation laufende Tracks in ein Mixtape gegossen hat. Musik und Fotografie kommen  zusammen – ein paar Titelvorschläge und ein Cover von mir und von M. das tiefergehende Verständnis für die Arbeit am Mischpult. Einmal die gesamte Palette an Beats per Minute in den Tracks war zu verarbeiten. An dieser Stelle Dank an M. der das Mosaik  trotz der Geschwindigkeitsunterschiede zu einem einheitlichen Ganzen zusammengesetzt hat.

 

77 Minuten elektronische Hörtherapie

DOWNLOADLINK (176mb 320kbps)

 

Was ist drauf? Eine Spannungskurve wie bei der perfekten Erzählmaus und Melodien für Millionen. Die Eröffnung gehört dem angewitchten Elektro von oOoOO. Danach wird fortlaufend die Geschwindigkeit erhöht und im Spannungsfeld zwischen Fever Ray und Caribou führen Indietronic, Elektro und Deep-House vom Hamburger Dial Label (Pantha du Prince, Efdemin, John Roberts, Pawel) zu Muskelzuckungen in den Beinen. Schließlich endet das ganze fern ab der Clubs im Bedroom Sound von Clive Tanakas Kassettenrecorder. Ein rundes Ding.

 

TRACKLIST

oOoOO -Burnout Eyess
CFCF - Frozen Forest
Glasser - Mirrorage
Gold Panda - You (Cassettes won't listen Remix)
Jamie Woon - Night Air (Ramadanman Refix)
Eskmo - Cloudlight
Fever Ray -  Triangle Walks (Rex the Dog Remix)
Kollektiv Turmstraße - Heimat
John Roberts - Ever or Not
Reuter - Backupinthismother (Nico's Shiny B Remix)
Efdemin - Night Train
Four Tet - Plastic People
Gui Boratto - Opus 17
Caribou - Sun (Midland Re-Edit)
Pantha du Prince - Bohemian Forest
Emika - Double Edge
Emeralds - It Doesn't Arrive
Nosaj Thing - Fog
Clive Tanaka - Brack Lain

Von Indie bis Tronic – Roundup Februar 2011

1 Mrz

 

Four Tet | Gold Panda | Solar Bears | Wolfram | Cassette Culture

Architecture in Helsinki | Wyve Oak | Sonny & the Sunsets


Debütanten & Neuveröffentlichungen

Neues Material, neue 12″, Debütalben etc. präsentieren die in diesem Beitrag vorgestellten Künstler noch dieses Jahr. Was bringt der Frühling  an potentiellen Überraschungen?Wie setzen Fourt Tet und Gold Panda ihre erfolgreichen 2010er Scheiben fort? 2010 war musiktechnisch ein beeindruckendes Jahr: Um diese Zeit machten Caribou, Beach House und Broken Bells von sich Reden. Man darf gespannt sein was 2011 so in petto hat… Indie macht hier den Anfang, Tronic das Omega:

 

Sonny & The Sunsets - I wann do it
Wye Oak - Civilian
Architecture in Helsinki - Contact High
Wolfram - Fireworks (feat. Hercules LA) (Agebjorn rmx)
Solar Bears - Cub (Keep Shelly in Athens rmx)
Gold Panda - Marriage (Star Slinger rmx)
Cassette Culture - Adventure
Four Tet - Pinnacles
%d Bloggern gefällt das: