Tag Archives: fernsehen

Der Landschaftsfotograf im Bayerischen Rundfunk

15 Okt

_DSC7661sssssss

Am 14. Oktober zeigte das Bayerische Fernsehen einen kurzen Beitrag über meine Arbeit als Landschaftsfotograf im Oberpfälzer Wald. Neben einigen schönen Bildern aus den ostbayerischen Wäldern gibt es Statements von mir zu den Themen Wetterkapriolen und die Outdoorfotografie und zu meiner Farbenblindheit im Zusammenhang mit meiner Arbeit als Fotograf.

Unter diesem Link der BR Mediathek kann der Beitrag angesehen und auch heruntergeladen werden:

http://www.br.de/mediathek/video/sendungen/abendschau-der-sueden/fotograf-fotografie-landschaft-100.html

Fotografie: Islandbilder auf ARTE

14 Okt

webformat begleitend zur buchmesse

Im Rahmen der gerade stattfindenen Buchmesse in Frankfurt zeigt arte eine Dokumentation über isländische Künstler und deren Verbindung zu ihrem Land und der nordischen Landschaft. Island ist dieses Jahr das Gastland auf der Buchmesse. Der Dokumentarfilm der Gebrüder Beetz Filmproduktionen wird durch ein Webfeature auf der arte Homepage interaktiv erweitert. Im Rahmen des Webauftrittes greifen meine Landschaftsfotografien atmosphärisch die Island charakterisierenden Schlagworte  HEIMAT | ERBE | INTUITION |  CHAOS | SEHNSUCHT | ISOLATION | INSPIRATION | MUT auf. Zum Webfeature gehts HIER. Ich freue mich über eine schöne weitere Referenz für mein photographisches Schaffen.

 

Meine Fotoserie über isländische Natur- und Landschaftsräume umfasst bisher vier Teile: Teil I | Teil II | Teil III | Teil IV. Es folgen einige Impressionen von der arte Seite und dem aktuellen Projekt:

 

 

 

Humor: Stermann & Grissemann – Frisch gekocht

14 Sep

Ein Gipfel des Alpenhumors

Österreich scheint in Sachen Humor lockerer zu sein als die Piefkes. Wenn man den schwarzen Humor der Hader Filme (Silentium, Knochenmann etc.), Indien, Immer Nie Am Mehr oder im Bockerer mit deutschen Spaßproduktionen (Mario Barth) vergleicht, komm zumindest ich bei den südlichen Nachbarn was das Lachen angeht mehr auf meine Kosten. Stermann & Grissemann – dem ein oder anderen vielleicht mit „Salon Helga“ auf FM4 („Ganztages-PlanB“) bekannt – bilden mit die Speerspitze. Ein Klassiker der beiden ist die Aufarbeitung der Schmach von Cordoba. Ein weniger bekanntes Format ist „Stermann & Grissemann – Frisch gekocht“ was heute vorgestellt werden soll. Kein Humor für Sensibelchen – aber eine notwenidge Reaktion auf all die Fernsehkochshows.

Vor einiger Zeit haben sich die beiden dieser Kochsendung der ORFs angenommen:

 

Kochsatire

Heraus kam Stermann & Grissemann – Frisch gekocht. Einfach nur schön – wenn man des österreichisch/baierischen Dialekts halbwegs mächtig ist (Biete mich gegebenfalls als Übersetzer an).

…weitere Folgen auf Youtube…

 

%d Bloggern gefällt das: