Tag Archives: Blumen

Fotografie: Frühlingsboten 2012

27 Mrz

Küchenschellen in der Eifel

Frühlingszeit ist Blumenzeit. Als kleine Fingerübung hab ich mich mal wieder in der Makrofotografie versucht. Die nahe Eifel mit ihren Naturschutzgebieten und das gute Wetter boten beste Bedinungen für ein paar Aufnahmen von Küchenschellen / Kuhschellen (pulsatilla vulgaris). „Blümchenfotografie“ ist ja sonst nicht so meine Metier, aber man kann ja auch mal über den Rand schauen. Insbesondere weil die Landschaftsfotografie bei vielen meiner Kollegen Hand in Hand geht mit der Makrofotografie. Auch wenn man dann das ein oder andere Klischee nicht auslassen kann.

Zu den Bildern: Die kalkliebende Küchenschelle ist ein auffälliger Frühblüher auf Trockenstandorten. Bei meinem „Spot“ waren mehrere 1000 Exemplare zu finden, was schon beeindruckte. Die ansonsten eher seltenen Blumen mit ihren großen Blütenkelchen und den feinen im Sonnenlicht leuchtenden Härchen sind ein dankbares Motiv.

Dokumentarisch: Blühaspekt der die Individuendichte widerspiegelt.

Fotografie: Klatschmohn am Morgen

3 Jun

Tief durchatmen mit Mohn

Hallo Welt! Nach zwei Wochen Schreibpause endlich mal wieder ein Artikel hier auf Bildraum. Die paar Tage des Durchatmens zwischen den Diplomprüfungen in Städtebau und Geographie nutzte ich für einen entspannten Sonnenaufgang an einem meiner Bonner Lieblingsorte – dem Rodderberg. Dieser von den des Bergkuppen des Siebengebirges durch den Rhein getrennte Vulkan ist DIE Idylle vor den Häusern der Stadt. Mediterran anmutende Trockenvegetation und die im Vulkankrater liegenden Felder samt Gutshof bieten einen wohltuenden Kontrast zum Bonner Straßenalltag. Ein lohnendes Ausflugsziel – insbesondere in den Morgen- und Abendstunden. Zusätzlich gibt es noch den meiner Meinung nach schönsten Blick aufs Siebengebirge (wie man vielleicht hier an den Panoramas sehen kann). Heute dagegen ging es um Klatschmohn bei Sonnenaufgang… und um die Stille des Tagesanbruchs. Bei der Bearbeitung hab ich mit Texturen gespielt… Qualifikationserweiterung und so weiter.

Purpur-Sommerwurz

Noch etwas Dokumentarisches: Blütenstand der Purpur-Sommerwurz, einer botanischen Besonderheit im Naturschutzgebiet Rodderberg. Die Sommerwurzen haben kein Blattgrün, sondern entnehmen ihre Lebensstoffe fremden Pflanzen, dringen mit ihren Wurzeln in deren Wurzeln ein und befallen dabei wie viele andere pflanzliche und tierische Parasiten wirtsspezifisch bloß wenige Wirtspflanzenarten. Eigentlich sind sie eher in mediterranen Gegenden verbreitet.

%d Bloggern gefällt das: