11 Antworten to “Fotografie im Internet: 500px – Erfahrungen & Review”

  1. Moritz 19. Oktober 2012 um 09:42 #

    Hallo Kilian,
    erst einmal vielen Dank für den tollen und super informativen Bericht über 500px. Es ist echt beeindruckend, was du in den 14 Tagen geschafft hast! Ich folge deinem Blog nun schon eine weile, seit ich damals irgendwo deine Bilder der Kathedralendächer gesehen habe.
    Mit flickr habe ich ähnliche Erfahrungen gemacht. Aktiver user findet man vorallem in Gruppen die schon in ihrem Titel klar machen worum es geht wie upload 1, comment 3. Da die Leute nur darauf aus sind, dass andere ihre Bilder kommentieren, beschränken sich die Kommentare in der Regel auch nur aus den vorgefertigten Link, dass man das Bild in dieser oder jener Gruppe gesehen hat und umfassen im besten Fall noch ein paar nette Worte.
    Natürlich eignen sich sollte Seiten super für Recherche, aber wahrscheinlich ist der digitale Ruhm doch sehr vergänglich. Hast du vor noch weitere Foren, wie zB 1X unter die Luppe zu nehmen, oder hast du dir schon einmal Gedanken darüber gemacht, mit Galerien in Kontakt zu treten, um weg vom digitalen Ruhm zu kommen?

    Ich könnte mir auch gut vorstellen, sich einmal mit kostenlosen und Fotowettbewerben mit Teilnahmegebühren zu beschäftigen. Vorallem letztere werden oft von namhaften Institutionen unterstützt und könnten somit ein geeignetes Sprungbrett in eine professionelle Zukunft bilden.

    Abgesehen davon, dass deine Bilder einfach toll sind, glaube ich auch, dass du mit ihnen genau den Geschmack der 500px Nutzer getroffen hast.

    Ich drück dir die Daumen, dass es nicht nur bei follow’ern bleibt, sondern du durch dein Engagement auch etwas für dich und deine Fotografie mitnehmen kannst.

    Mach weiter so!

    LG Moritz

  2. kilian1 19. Oktober 2012 um 13:23 #

    Danke für dein Feedback zum Artikel und deine netten Worte – gerade ist das eine spannende Phase – mal schaun wohin die Reise geht.

    lg

  3. Alex Schimpf 25. Oktober 2012 um 12:09 #

    Hallo,

    vielen Dank für den Artikel, sehr aufschlußreich. Besonders die Statistik-Screenshots und Deine Wertung des subjektiv, besten Zeitpunkts des Hochladens, fand ich sehr interessant. Drei Fotos auf der ersten Popular-Seite finde ich persönlich einen Kracher! Aber Deine gezeigten Bilder finde ich auch super, somit haben sie es allemal verdient. ;)

    Wenn Dich interessiert wer dies geschrieben hat, hier ein Ausblick auf ein weniger populäres Profil mit wenigen Bildern. :)
    http://500px.com/Apollo4Life

    Beste Grüße aus dem Breisgau
    Alex

  4. rcluetticke@gmail.com 9. November 2012 um 00:26 #

    Danke für die Einblicke, Kilian!
    Mich würde noch interessieren, inwiefern du auch andere Fotos geliked hast und in der 500px Community aktiv warst?
    Wie du schon im Text erwähnt hast, kann man sich sicherlich viele reziproke Likes einheimsen, wenn man fleißig auf 500px Einzeiler austeilt.

    Davon ab, klasse Portfolio und Internetauftritt!

    Beste Grüße aus Barcelona,
    Ralph

  5. kilian1 9. November 2012 um 09:11 #

    Hallo…

    also am Anfang die ersten Tage hab ich relativ viel bei Upcoming und Fresh Landschaften durchforstet und mir so paar Leute fürs Folgen & Favoriten gesucht. Aber ich bin kein fan der „like ich dich, likest du bitte auch mich“ strategie – gibt ja auf 500px Leute die jedes Bild liken.. ich versuch bei der Auswahl schon halbwegs kritisch zu sein… ein like gibts für gute fotografische Ansätze, ein fav falls mich ein Bild wirklich überzeugt – oder manchmal auch wenn nur die Idee / Location herausragend ist. Bei den Leuten denen ich folge bin ich relativ aktiv und auch mal kritisch – ebenfalls gern schau ich im „Flow“ was meine „peer group“ sonst so favorisiert – darüber findet man wiederum fotografen denen man gern folgt…

    beste Grüße eben falls und danke fürs Lob für Portfolio

    Kilian

  6. lichtreim 23. Mai 2013 um 11:27 #

    Hallo Kilian,
    vielen Dank für deinen sehr tollen und aufschlussreichen Bericht. Das teilt ziemlich genau meine Erfahrungen. Ich hatte anfangs einfach nur Bilder eingestellt ohne selber aktiv zu sein. Man verbringt ja schon genug Zeit in Foren usw. Diese dümpelten dann auch belanglos zwischen 50-80% rum. Dann habe ich letzte Woche angefangen selber aktiv zu bewerten und kommentieren. Damit kam jetzt jedes Bild über die 95%. Was ich aber bis zu deinem Bericht nicht verstand war, wie Bilder die aufstrebend und populär waren plötzlich um 10% einbrachen, von einem dislike button wusste ich nichts. Erst gestern kletterte ein Bild von mir binnen 4 std. auf 98.1% dann plötzlich nur noch 97.1%, jetzt pendelt es sich bei 97.5% ein. Jetzt weiss ich warum und das es anscheinend ein paar Fotografen die in meinem Bereich fotografieren gibt, die diesen dislike button als Bremse benutzen. Ich werde ihn trotzdem nicht benutzen, ist doch die Bremse imens.
    500px.com/frankmetzemacher
    Gruss
    Frank

  7. Werner Frohns 21. Juli 2013 um 00:05 #

    Hallo,
    meinen „Vorrednern“ kann ich nur beipflichten, 500xp eines der besten Programme, wenn nicht das Beste überhaupt. Allerdings gibt es da einen Wermutstropfen, denn bisher blieb unerwähnt, dass man gute Englisch Kenntnisse benötigt, um 500xp voll auszureizen. Leider kann ich in dieser Hinsicht nicht mithalten, denn ich besitze nur noch Englischkenntnisse aus der Schulzeit, die schon etliche Jahre zurück liegt. In Unwissenheit dieses Problems habe ich den Schritt gewagt und habe das kostenlose Programm benutzt und war ich trotz meines Handicaps davon begeistert. Auf Nachfrage beim Support wurde mir per Email mitgeteilt, dass es in „Kürze“ eine deutsche Version geben wird. Das liegt inzwischen 1 1/2 Jahre zurück, ohne das eine Verbesserung eingetreten ist. Außerdem ist zu bemängeln, dass die kostenpflichtige Version nur der bekommen kann, der auch ein Kreditkarte sein Eigen nenne darf. Ich allerdings habe keine und bleibe erneut außen vor. Unter dem Strich bleibt demzufolge leider ein Manko übrig und so gesehen, profitieren nur die Fotografen, die über gute Englich Kenntnsse und über eine Kreditcard verfügen. Vermutlich will der Anbieter keine breite Masse als Benutzer haben. So gesehen bleibt mir nun nichts weiter übrig, als weiterhin Flickr zu benutzen, wobei ich zum Glück dort, vielleicht in weiser Voraussicht, den Account noch nicht gelöscht habe. Sehr gutes Fotoprogramm, aber sehr schlechter Service (!)

    Mit freundlichen Grüßen
    Werner Frohns

  8. vollvorn 16. Januar 2014 um 16:31 #

    Vielen Dank für den informativen Beitrag. Angenehm ist auch Deine Bescheidenheit.

  9. paleica 24. Juli 2014 um 06:15 #

    wow, das ist ja ganz schön komplex. irgendwie trage ich mich immer wieder mit dem gedanken, mich näher mit so einem bilderforum auseinanderzusetzen, bisher ist das aber alles wieder relativ leidenschaftslos im sand verlaufen.

Trackbacks/Pingbacks

  1. 500px – Ein Erfahrungsbericht - 2. Juni 2013

    […] Einen sehr guten Artikel zum dem Thema gibt es hier “im Bildraum“. […]

  2. August 2013 | hiacynta jelen | photography - 1. September 2013

    […] in letzter Zeit lade ich oft etwas auf 500px hoch, Kilian spricht über seine Erfahrungen mit der […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: