Dortmunder Hexenküche: Vortex Rikers

30 Jan

Lo-Fi | Electro | Dark | Witchhouse | Post-Dubstep

Aus dem Herzen des Ruhrgebiets erreichen uns düstere elektronische Klänge. Im Epizentrum zwischen Elektro, Post-Dubstep und Witchhouse manifestiert sich die Geräuschkulisse der drei EPs von Vortex Rikers. Zwischen alten Zechen und Industrieruinen entsteht in Dortmund ein Teil des Soundtracks für das beginnende 21. Jahrhundert. Bemerkenswert und erfreulich zugleich, dass sich zu einem durchaus präsenten Genremix auch in Deutschland Aktivitäten finden. Das ganze geht mehr in Richtung Balam Acab und Water Borders als in den Salem Einschlag. Vermutlich sind die elektronischeren Auswüchse auch jene die musikalisch mehr Nachhaltigkeit/Einfluss aufweisen werden. Der Name Vortex Rikers stammt meiner Vermutung nach vom ersten Level des Singleplayer Modus von Unreal. Vortex Rikers hat im September 2010 und Januar 2011 die drei EPs „Untitled„, „Wake Up and Smell the Ashes“ und „White Queen“ veröffentlicht. Alle drei EPs können HIER frei runtergeladen werden. Bei dieser hohen Aktivität darf man sich sicher auf weitren Output freuden.

MySpace

Musikvideos:

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: