Spontan zur Bundeshypestadt

22 Jun

Am Wochenende stand relativ spontan und unkoordiniert ein Kurzbesuch in Berlin an. Die Kamera war zwar dabei, aber die effektive Einsatzzeit lässt sich auf 30 Minuten beziffern. Dafür gab es schwingende Tanzbeine und (unfotografische) Einblicke in das Leben dies und jenseits des Treptower Kanals und der umliegenden Stadtviertel. Im Zeichen der Spontaneität also durchaus gelungen der Ausflug. Danke und Grüße an alle Beteiligten, Beifahrer, Schlafwiesenbesitzer, Kaffeekocher und Plätzchen-zur-Verfügung-Stellerinnen. Belustigenderweise begrüßte uns zurück in Bonn ein Werbeplakat von Berlin an den Einfallstraßen Bonns – der Text lautete irgendwie „Die einzige Weltstadt die billig ist“… ich denke zur Abrundung dieses Beitrags werd ich davon noch ein Foto mit exaktem Wortlaut hier einstellen. Jetzt also die geringe Bildausbeute: Potsdamer Platz, Wahlberliner Großstadtcowboy Ex-Zivikollege Jan, Julian verzerrt nahe dem Himmel von Berlin und bunte Menschen. (Klick für größeres Bild)

2 Antworten to “Spontan zur Bundeshypestadt”

  1. grossstadtcowboy 22. Juni 2010 um 16:22 #

    das letzte bild ist ebenfalls fett. schaut sie zu dir rueber?

  2. kilian1 22. Juni 2010 um 16:24 #

    vermutlich.. ist relativ direkt der blick…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: