3mal typisch Bonn

8 Mai

Zwischendurch mal einfach 3 Aufnahmen aus Bonn – so wie die Stadt einem Tag für Tag begegnet.

Zunächst zu sehen ist der runde Innenhof von Schloss Poppelsdorf. Es wurde von Kurfürst Clemens August, der überall in Bonn seine Spuren hinterließ, erbaut und beherbergt heute Uni Institute. Vor dem Schloss befindet sich mit dem „Poppgarten“ oder auch „Poppwiese“ genannt ein beliebte Treffpunkt des jungen Bonns. Das rege Treiben und Sehen und Gesehen werden wird umrahmt vom alten Schlossgraben mit seinen Enten, Fischen und Schildkröten und vom sehenswerten Botanischen Garten der Universität Bonn. Der Innenhof des Schlosses ist im Juli Schauplatz des Biologen Sommerfestes – vielleicht der besten Uniparty in Bonn.

Das zweite Bild zeigt die Gleisstränge unter der Viktoriabrücke. Vermutlich jeder Bonner ist schon in den Abendstunden über diese Brücke gefahren oder gelaufen und ließ seine Blicke entlang der Gleis in Richtung Sonnenuntergang schweifen. Für mich ein typisch Bonner Eindruck da die Gleise die Stadt nicht nur räumlich sondern auch sozial und kulturell trennen. Jenseits Multikulti Altstadt und Innenstadt mit Bahnhofsbereich, diesseits von Jugendstil und Gründerzeit geprägte Stadtteile wie Musikerviertel, Poppelsdorf und Südstadt. Meine „Wohlfühlseite“ sozusagen.

Das letzte Bild schließlich zeigt die Kirschblüte in der Heerstraße Mitte April. Die Kirschblüte in der Bonner Altstadt ist schon eine kleine Attraktion geworden um die herum sogar ein Fotowettbewerb stattfindet. Ich weiß nur nicht ob dieser schon beendet ist… im Gegensatz zu den meisten Fotografen verließ ich mich nicht auf das Tageslicht sondern nutze die Schatten der Nacht für mich um mit externen Blitz und Langzeitbelichtung eine besondere Stimmung einzufangen. Grundsätzlich bin ich mit den relativ spontanen Ergebnissen zufrieden. Aber ein zweiter Einsatz hätte vielleicht noch besser ausgeleuchtete Ergebnisse geliefert. Dies war aber wegen Niederschlag und somit verbundenem Blütenverlust der Bäume in der Aufnahmenacht nicht mehr möglich. Die Heerstraße mit ihren MultiKulti Kneipen, Imbissen und Geschäften ist das Herz der Bonner Altstadt. Viele Geographen bevorzugen diese Ecke als Wohngegend – mir ist wie schon erwähnt die andere Seite der Gleise lieber.

Eine Antwort to “3mal typisch Bonn”

  1. Micha 9. Mai 2010 um 16:48 #

    top!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: